Masternode Belohnungssystem (Reward system)

Masternode Zahlungsfrequenz und die Verzögerung bis zur ersten Belohnung

Masternode Zahlungsfrequenz und die Verzögerung bis zur ersten Belohnung

StakeCube Masternode shared hostingHeute möchte ich jedem Masternode Investor (und allen, die es werden wollen) eine Einführung in das Masternode Belohnungssystem und Prämien Zahlungslogik geben. Ich erkläre, wie die Belohnungshäufigkeit berechnet wird und warum die erste Belohnung eine Verzögerung hat. Im Allgemeinen hängen alle Berechnungen von verschiedenen Faktoren ab, wie der Anzahl der Masternodes im Netzwerk, der Blockzeit und der letzten Auszahlungszeit.

Aber zuerst werfen wir einen Blick auf die Anforderungen, die ein Masternode erfüllen muss, um eine Belohnung zu generieren und wie es nach dem Start weitergeht:

  • Die Block Höhe Deiner Wallet muss in der richtigen Blockchain liegen
  • Der Masternodestatus ist “Aktiviert” und der Masternode wurde erfolgreich gestartet
  • Das Kollateral (Sicherheitsbetrag an Coins) ist gesperrt
  • Masternode hat eine akzeptierte Protokollversion

Wenn alle Anforderungen erfüllt sind, wird der Masterknoten in der globalen Liste angezeigt. Neue Masterknoten, die dem Netzwerk beitreten (und solche, die eine Belohnung generiert haben), werden am Ende dieser Liste platziert.

Expertentipp:
Laufende, aktive Masternodes, die mit dem rpc Befehlen “masternode start” oder “masternode start-alias” neu gestartet werden, werden ebenfalls am Ende der globalen Liste platziert. Mit dem neuen rpc Befehl ‘masternode start-missing’ wird dies vermieden. Das heisst also. Sollte eine schon einmal gestartete bzw. aktive MN aus irgendwelchen Gründen in Deiner Desktop Wallet auf “MISSING” stehen, immer mit ‘masternode start-missing’ wieder aktivieren.

Simple Pos Pool - Masternode und Staking Pool

Wenn Masternodes an das Ende der globalen Liste verschoben werden, werden die verbleibenden Masternodes langsam an den Anfang der Liste verschoben.
Sobald ein Masterknoten die ersten 10% der globalen Liste erreicht (die Position wird durch die Zeit bestimmt, die seit der letzten Zahlung vergangen ist), kann er aus dem Auswahlpool ausgewählt werden um einen sogenannten “Reward (Belohnung)” zu bekommen.

Formel = X * 10 / 100

Das Masternode Belohnungssystem

Angenommen, es gibt 1000 aktive Masternodes (X) im Netzwerk, so bedeutet dies, dass sich die 100 ersten Masternodes der globalen Liste (nach Zahlungszeitpunkt) im Auswahlpool für das Masternode Belohnungssystem befinden.

Einmal im Auswahlpool der ersten 10%, werden die Zahlungen zu einer Wahrscheinlichkeit. Der Blockhash vor 100 Blöcken bestimmt, welcher Masterknoten für die Zahlung ausgewählt wird. Der Masternode mit dem numerischen Hashwert, der diesem Blockhash am nächsten kommt, wird zur Zahlung ausgewählt. Da die Auswahl durch die Blockhash Entropie bestimmt wird, bleibt der Masterknoten möglicherweise einige Zeit in dieser 10% -Liste, bis er bezahlt wird.

Mit bestimmten Parametern, wie der Anzahl der Masternodes im Netzwerk und der Blockzeit, können wir jedoch die durchschnittliche Häufigkeit einer Belohnung berechnen:

Formel = (X * Y) / 60 / 24 = X / (24²) = X/Z

Als Beispiel betrachten wir einen Coin mit 1000 Masternodes (X) im Netzwerk und einer Blockierzeit von 2,5 (Y) Minuten (= 1440 / 2,5 = 576 Blöcke pro Tag (Z)). Dies führt zu folgendem Ergebnis:

  1. 1000 * 2.5 / 60 / 24 = 1.736 Tage oder
  2. 1000 / (24 ^ 2) = 1.736 Tage oder
  3. 1000 / 576 = 1.736 Tage

Schließlich beantworten wir die Frage, warum die Belohnung für den ersten Masterknoten im Vergleich zur durchschnittlichen Häufigkeit eine Verzögerung aufweist.

Zunächst können wir die folgende (einfache) Formel als allgemeine Regel verwenden, um die Zeit bis zur ersten Belohnung zu berechnen:

Formel = AVG * 2.5

Wir können die durchschnittliche Zeit für eine Belohnung verwenden und mit 2,5 multiplizieren, da ein Masterknoten das Frequenzintervall zweimal durchläuft (+ Sendezeit; + Zeit im Auswahlpool). So können wir eine Liste der Bedingungen für die erste Belohnung des Masternode Belohnungssystem wie folgt zusammenfassen:

  1. Die Sicherheitseinlage (Kolateral) muss mindestens so viele „alte“ Blöcke (+1) enthalten, wie Masterknoten im Netzwerk vorhanden sind. Neue MNs werden am Ende der Liste platziert.
  2. Die Position in der Masternode Zahlungsliste wird durch die Zeit bestimmt, die seit der letzten Zahlung laut Netzwerk vergangen ist. Nicht durch die Blockchain.
  3. Der „Gewinner“ im Auswahlpool wird nach Wahrscheinlichkeiten ausgewählt.

Diese Wartezeit verhindert auch, dass Masterknoteninhaber ihre Masterknoten ständig herunterfahren und wiederherstellen, um die Vorteile des “see-saw” Algorithmus zu nutzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*